times of Trouble

Psychologische Beratung und Begleitung
in schwierigen und emotional belastenden Lebenssituationen

times of trouble
Psychologische Beratung

Burnout, Depression, Trauerbegleitung, Psychoonkologische Beratung, Trennung

Sie stecken in einer psychisch belastenden Situation oder befürchten, dass Menschen in Ihrem Umfeld auf eine ernstzunehmende psychologische Krise zusteuern, dann hilft die psychologische Beratung mit der Situation umzugehen und diese schneller zu überwinden.

Verständnis | Information | Hilfe

Burnout
Beratung für Betroffene
und Angehörige

Depression
Beratung für Betroffene
und Angehörige

Trauerberatung
und
Trauerbegleitung

Psychoonkologische
Beratung für Betroffene
und Angehörige

Scheidung, Trennung
Trennungsschmerz
und Liebeskummer

wenn der Körper streikt Psychosomatische Belastungen – oder?

Wenn es nicht so weitergehen kann

Aktiv werden und Wege aus der Krise finden

In der Regel findet der erste Beratungstermin innerhalb einer Woche statt und es besteht die Möglichkeit einer weitergehenden psychologischen Betreuung. Kosten für psychologische Beratung und Betreuung werden nicht von den Krankenkassen übernommen und können eine Psychotherapie, sollte diese angezeigt sein, nicht ersetzen.

Um für meine Klienten eine optimale Betreuung zu gewährleisten, sind die Beratungsplätze limitiert. Rufen Sie an, um zu erfahren, ob derzeit ein Beratungsplatz frei ist.

Notfallkontakte

telefonseelsorge und andere Beratungsstellen

In der Regel kann der erste Beratungstermin innerhalb einer Woche stattfinden und bereits das Wissen, dass dieser Termin stattfinden wird stellt für viele Klienten eine Entlastung dar. Doch manchmal braucht man einfach sofort jemand, der zuhört und weiterhelfen kann.

Hilfe und Unterstützung in akuten Krisensituationen oder bei drängenden Selbstmordgedanken finden Sie rund um die Uhr bei der Telefonseelsorge:

Internet: www.Telefonseelsorge.de

Telefon: 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222

Andere kostenlose Anlauf- und Beratungsstellen: Sozialpsychiatrischer Dienst, Sucht, Alkohol & Drogen, Gewalt, Trauma, Depression, weitere mögliche Anlaufstellen sind Ihr Hausarzt, Ihre Krankenkassen, Psychiatrische Ambulanzen.